Leitbild

 

Mit diesem Leitbild setzt sich das Alters- und Pflegeheim Bremgarten zum Ziel, betrieblich, organisatorisch und finanziell für seine Bewohnerinnen und Bewohner, sein Personal sowie gegenüber der Öffentlichkeit bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen.

1.

Unsere Betreuungs-Politik

 

 

 

Das Alters- und Pflegeheim Bremgarten will ein Heim sein,

 

 

1.1

das älteren Menschen ein freundliches Zuhause bietet und ihnen einen friedlichen Lebensabend ermöglicht;

 

 

1.2

das Sicherheit ermöglicht, jedoch nicht durch Abschirmen der Bewohnerinnen und Bewohner gegen aussen, sondern durch Selbsthilfe und gegenseitiges Tragen;

 

 

1.3

das seinen Bewohnerinnen und Bewohnern grösstmögliche Freiheit und Selbstbe­stimmung gewährt, um die Persönlichkeit der Einzelnen zu stärken und krankma­chender Resignation zu begegnen;

 

 

1.4

in dem die Möglichkeiten und Chancen wahrgenommen werden, den Heimalltag mit den Bewohnerinnen und Bewohnern zu gestalten;

 

 

1.5

in dem die Mitarbeit der Bewohnerinnen und Bewohner in allen Bereichen möglich sein und auch gefördert werden soll;

 

 

1.6

in dem alle Anrecht auf eine Einzelwohnung haben, damit Ruhe und Privatsphäre gewährleistet sind;

 

 

1.7

in dem die Pflege und Betreuung zeitgemäss und möglichst auf die einzelne Be­wohnerin bzw. den einzelnen Bewohner abgestimmt ist;

 

 

1.8

in dem man auch bei schwerer Pflege und Betreuung in der eigenen Wohnung bleiben kann, anstatt in eine Pflegeabteilung umziehen zu müssen;

 

 

1.9

in dem Sterbende bis zum Tode begleitet und betreut werden, sofern dies ihr Wunsch ist, die Angehörigen einverstanden sind und die Pflegesituation es erlaubt.

 

 

 

2.

Unsere Personal-Politik

 

 

2.1

Wir sind bestrebt, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern langfristig sichere Arbeitsplätze zu bieten.

 

 

2.2

Unsere Führung beruht auf kooperativen und partizipativen Grundsätzen, sie orien­tiert sich an den gesetzten Zielen.

 

 

2.3

Die Mitsprache in allen Betriebsfragen ist selbstverständlich und soll helfen, die Eigenverantwortung der Angestellten zu fördern.

 

 

2.4

Wir pflegen eine offene Kommunikations- und Informationspolitik, um das gegen­seitige Vertrauen zu fördern, die Arbeit zu erleichtern und Missverständnissen vor­zubeugen.

 

 

2.5

Wir fördern und unterstützen das Personal in seiner Arbeit und der Persönlichkeits­bildung mit gezielter Aus- und Weiterbildung sowie durch persönliche Betreuung in Form von Mitarbeiterinnen- und Mitarbeitergesprächen.

 

 

2.6

Unsere Lohnpolitik bewegt sich im Rahmen der kantonalen Richtlinien und soll nach Verantwortung und Leistung gerecht und ausgewogen sein.

 

 

2.7

Wir wollen nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anstellen, welche sich mit unse­rem Leitbild identifizieren können und gewillt sind, dieses in ihrer Arbeit um­zusetzen.

 

 

 

 

3.

Unsere Finanzpolitik

 

 

3.1

Wir setzen die zur Verfügung stehenden Mittel gezielt und treuhänderisch ein.

 

 

3.2

Bei der Organisation der Tagesabläufe und der Arbeit beziehen wir die betriebs­wirtschaftlichen und ökologischen Aspekte mit ein.

 

 

3.3

Die freiwillige Mitarbeit der Bewohnerinnen und Bewohner soll sich Kosten sparend auswirken und wird daher in die Personalplanung und in die Arbeitsorganisation miteinbezogen.

 

 

3.4

Die Pensionspreise legen wir nach den Tarifregelungen der Kantonalen Gesund­heits- und Fürsorgedirektion fest.

 

 

3.5

Das Personal, die Bewohnerinnen und Bewohner werden unter Einhaltung des Da­tenschutzes periodisch über die finanzielle Situation des Heimes sowie über finanzpolitische Überlegungen und Massnahmen informiert.

 

 

 

 

 

 

4.

Unsere Öffentlichkeitspolitik

 

 

4.1.

Unser Altersheim ist ein offenes Haus; wir sind bestrebt, dass es möglichst viele Menschen betreten und sich da auch wohl fühlen, dies unter Rücksichtnahme der persönlichen Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner und im Rahmen der betrieblichen Gegebenheiten.

 

 

4.2

Über die Heimphilosophie sowie über den Heimbetrieb informieren wir die Öffent­lichkeit im direkten Gespräch und in gezielten Veranstaltungen.

 

 

4.3

Wir unterstützen Verbände und Vereine, die sich für das Heimwesen einsetzen, durch eine Mitgliedschaft und/oder durch ein Mitwirken.

 

 

4.4

Wir verfolgen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Dienstleistungsbe­trieben des Gesundheits- und Fürsorgewesens.

   
   
   

 

Bremgarten, 1. September 2011